Kombi-Angebot

Branchenstudie nach Wahl und Einkaufstourismus Studie 2015

 

Wählen Sie die Branchenstudie Ihrer Wahl (Lebensmittel, Sport, Bekleidung, Elektronik oder Möbel) und bestellen Sie diese im Kombi-Angebot mit einer Einkaufstourismus Studie 2015.

 

Bitte geben Sie im Warenkorb unter "Anmerkungen" an, welche Branchenstudie Sie bestellen möchten (Lebensmittel, Sport, Bekleidung oder Möbel).

CHF 148.00
In den Warenkorb
  • 0.8 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Einkaufstourismus Schweiz 2015

 

Autoren: Thomas Rudolph, Liane Nagengast, Frauke Nitsch

 

Sprache: Deutsch

 

Seit Aufhebung des Mindestkurses im Januar 2015 hat der Einkaufstourimus in Schweizer Grenzgebieten stark zugenommen. Schweizer Händler sind mehr denn je von diesem Phänomen betroffen. Unsere neue Studie gibt einen Überblick und zeigt aktuelle Entwicklungen zum Thema Einkaufstourismus auf.

 

Die Studie basiert auf einer repräsentativen Online-Befragung von gut 3000 Einkaufstouristen in den 5 Branchen Lebensmittel, Drogerieartikel, Einrichtungsartikel, Sportartikel und Bekleidung. Sie richtet sich insbesondere an Handelsmanager, Marketing- und Kommunikationsverantwortliche, Filialleiter sowie an Manager, welche sich im Spannungsfeld zwischen Politik und Wirtschaft befinden.

 

96 Seiten, ISBN 978-3-906057-16-3

CHF 89.00
In den Warenkorb
  • 0.04 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Leseprobe Einkaufstourismus Schweiz 2015
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Konsumententrends im Schweizer Detailhandel

Für die Branchen Lebensmittel, Sport, Bekleidung, Elektronik und Möbel

- Das Branchenprofil 2015/2016

 

Erneut gibt das Forschungszentrum 5 Einzelstudien zu den Branchenentwicklungen im Detailhandel heraus. Dabei steht das Kaufverhalten und die damit einhergehenden Veränderungen im Mittelpunkt.


Autoren: Thomas Rudolph, Melanie Bassett, David Biernath, Thomas Metzler, Thilo Pfrang, Maximilian Weber


Sprache: deutsch


Prof. Dr. Thomas Rudolph und sein Team veröffentlichen nach 2011 und 2013 nun die dritte Auflage dieser Langzeitstudie. Basierend auf einer repräsentativen Befragung von knapp 2300 Konsumenten richtet sich die Studie insbesondere an Praktiker. Dementsprechend prägnant werden die Ergebnisse in Form von Charts und aussagekräftigen Thesen zusammengefasst. Wir verzichten auf lange Fliesstexte.


Jede der 5 Branchenstudien:

  • identifiziert auf rund 60 Seiten die zentralen Trends beim Einkauf von Lebensmitteln, Bekleidung, Möbeln, Elektronik und Sportartikel.
  • beschreibt den «Consumer Decision Journey» und geht dabei detailliert auf jede Phase im Kaufprozess ein
  • analysiert Veränderungen im Kundenverhalten der vergangenen fünf Jahre
  • geht dezidiert auf einzelne, relevante Konsumentengruppen ein und vergleicht diese miteinander
  • vergleicht das Konsumentenverhalten der Schweizer Detailhandelsbranchen Lebensmittel, Sport, Elektronik, Möbel und Bekleidung
  • untersucht die Auslöser von Kundenverwirrung
  • analysiert die Bedeutung des Internets in allen Kaufphasen für die Lebensmittel-, Bekleidungs-, Möbel-, Elektronik und Sportartikelbranche.

 

Die Studien gibt es separat für folgende fünf Branchen:

 

  • Schweizer Lebensmitteldetailhandel, 65 Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-17-0
  • Schweizer Möbeldetailhandel,  58 Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-20-0
  • Schweizer Bekleidungsdetailhandel, 57  Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-19-4
  • Schweizer Sportdetailhandel,  58 Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-18-7
  • Schweizer Elektronikdetailhandel, 55 Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-21-7

 

Bitte wählen Sie eine Branche aus (Versandtermin: ab 6. Juli 2015).

CHF 69.00
In den Warenkorb
  • 0.4 kg
  • verfügbar
  • 5 - 8 Tage Lieferzeit1
Der Schweizer Online-Handel.

Internetnutzung Schweiz 2015

 

Die Neuauflage unserer Studie zur Internetnutzung in der Schweiz beruht erneut auf einer landesweiten empirischen Untersuchung des Nutzungs- und Einkaufsverhaltens der Schweizer Konsumenten im Internet. Zum mittlerweile siebten Mal wurden zum Jahresende 2014 über 1’000 Schweizer Konsumenten befragt. Einerseits liefert die Studie erneut die bewährten und statistisch fundierten aktuellen Marktdaten, andererseits wird aus der Historie der Untersuchung eine Langzeitanalyse der Trends im Nutzungsverhalten möglich.

Aus dem Inhalt: Das Internet wird zunehmend emotionaler genutzt und stellt für viele Konsumenten die erste Anlaufstelle im Kaufprozess dar. Unsere Studie zeigt, wie sich die Motive der Internetnutzung in den vergangenen Jahren grundlegend verschoben haben. Passend zum Kongressthema «IDEENSCHMIEDE INTERNET» analysieren wir, wie es die erfolgreichsten Anbieter im Internet geschafft haben, ihre Kunden zu inspirieren und zu binden. Durch kontinuierliche Vergleichsdaten der Internetnutzung seit 1999 belegt die Studie die Entwicklung des Online-Umsatzes in der Schweiz und wie sich die führenden Unternehmen im E-Commerce entwickeln. Ein Schwerpunkt bildet die mobile Internetnutzung, für die wir die bedeutendsten Trends und Veränderungen aufzeigen werden.

Bezogen auf das Online-Shopping befragen wir Konsumenten erneut, auf welchen Webseiten sie am liebsten einkaufen und welche Kriterien für die Auswahl eines Online-Händlers den Ausschlag geben. Darüber hinaus zeigen wir, auf welchen Kanälen Schweizer Internetnutzer ausgewählte Produkte bevorzugt kaufen und was sie vom Online-Einkauf abhält.

 

Sprache: Deutsch

 

128 Seiten, ISBN 978-3-906057-15-6

CHF 479.00
In den Warenkorb
  • 0.4 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Food Consumption 2014

Ess- und Verzehrverhalten in der Schweiz

  

Autoren: Thomas Rudolph, Melanie Bassett

 

Sprache: Deutsch

 

Das Schweizer Ess- und Verzehrverhalten wird zunehmend hybrider. Zum Essen bleibt immer weniger Zeit und alte Ernährungsstrukturen lösen sich auf. Dies stellt alle Akteure des Schweizer Lebensmittelmarkts ständig vor neue Herausforderungen. Ein tiefes Verständnis des Kauf- und Konsumverhaltens wird somit immer wichtiger. Welche Ernährungsbedürfnisse gewinnen an Bedeutung? Welche Motive steuern das Essverhalten? Wie erfüllen die angebotenen Lebensmittel die Erwartungen der Konsumenten? Diese auf einer empirischen Konsumentenbefragung beruhende Langzeitstudie liefert Antworten auf diese und weitere Fragen zum Ess- und Verzehrverhalten der Schweizer Konsumenten.

 

Die Studie:

  • analysiert die relevanten Marktdaten in ihrer aktuellen Entwicklung und im Zeitverlauf  systematisch
  • erklärt und untersucht die essenziellen Trends und Veränderungen im Ess- und Verzehrverhalten der Schweizer Konsumenten
  • geht dezidiert auf einzelne, relevante Konsumentengruppen ein und vergleicht diese miteinander
  • behandelt speziell das Trendthema «Regionalität»
  • präsentiert die Resultate mehrheitlich in chartform, sodass die wichtigsten Informationen auf den ersten Blick erkennbar sind.

 

Die Studie ist nur digital mit personifiziertem Wasserzeichen erhältlich und wird per E-Mail zugestellt.

CHF 39.00
In den Warenkorb
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Leseprobe: Food Consumption 2014 – Ess- und Verzehrverhalten in der Schweiz
Leseprobe Food Consumption 2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 155.3 KB
Schweizer Apotheken- und Drogeriemarkt

- Der Einkaufsprozess von OTC-Arzeimitteln

 

Eine Studie des Kompetenzzentrums für Retail Branding am Forschungszentrum für Handelsmanagement der Universität St.Gallen.

 

Autoren: Maximilian Weber, Thomas Rudolph (2014)

 

Sprache: Deutsch

 

Nicht nur der Kauf von Lebensmitteln und Gebrauchsgütern, sondern auch der Einkauf von Arzneimitteln unterliegt einem Wandel. Kundenbedürfnisse und -trends im Einkaufsverhalten zu kennen und zu verstehen sind Schlüssel im Aufbau von Konkurrenzvorteilen.

Die Studie stellt den Kunden von rezeptfreien Arzneimitteln (OTC-Produkten) in den Mittelpunkt. Sie basiert auf einer repräsentativen Befragung von mehr als 700 Konsumenten in Einzelinterviews in Fussgängerzonen der Schweiz. Sie richtet sich insbesondere an Apotheker, Drogisten und Mitarbeiter von Pharmaunternehmen.

CHF 128.00
In den Warenkorb
  • 0.4 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Cross-Channel Management 2014

in Deutschland, Österreich und der Schweiz

 

Empirische Untersuchung des Kompetenzzentrums für E-Commerce zum Thema Cross-Channel Management in den Branchen Bekleidung, Elektronik, Unterhaltungsmedien, Lebensmittel und Kosmetik.

 

Autoren: Thomas Rudolph, Thomas Metzler, Oliver Emrich, Kristina Kleinlercher (2014)

 

Sprache: Deutsch

 

Neue Technologien eröffnen den Konsumenten immer mehr Möglichkeiten verschiedene Informations- und Distributionskanäle im Rahmen ihres Kaufprozesses zu nutzen. Cross-Channel Management entwickelt sich daher zu einem zentralen Faktor für Unternehmen, um ihren Konsumenten ein nahtloses Einkaufserlebnis zu bieten und die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu stärken.

 

Die Studie:

 

•präsentiert die bekanntesten Cross-Channel Händler der DACH-Region und interpretiert Veränderungen im Vergleich zu 2011 praxisnah

 

•untersucht das Einkaufsverhalten bei Cross-Channel Händlern verschiedener Branchen und Länder

 

•analysiert die Nutzung diverser Kontaktpunkte in der Customer Journey und erörtert deren wahrgenommene Wichtigkeit für die Entscheidungsfindung

 

•untersucht verschiedene Kaufpfade und die Rolle von Wettbewerbern, insbesondere bei Amazon, im Kaufprozess

 

•beschreibt die Wahrnehmung verschiedener Cross-Channel Services und analysiert diesbezügliche Veränderungen seit 2011

 

•vergleicht die unterschiedlichen Effekte des Online-Shops auf den Umsatz der Cross-Channel Händler in verschiedenen Branchen und Ländern.

 

Mit vielen anschaulichen Abbildungen und konkreten Beispielen eignet sich die Neuauflage der Studie insbesondere für Praktiker.

 

Die Studie ist ab Ende August 2014 verfügbar.

 

Sie interessieren sich für Cross-Channel Management? Erfahren Sie hier mehr über unser St.Galler Cross-Channel Management Seminar 2015 / 2016.

 

CHF 69.00
In den Warenkorb
  • 0.4 kg
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Kundeninspiration im Schweizer Detailhandel
  • - Eine empirische Studie zu neuen Erfolgspotenzialen bei Ziel- und Erlebniskäufern

 

Fünf separate Studien (Lebensmitteldetailhandel, Möbeldetailhandel, Bekleidungsdetailhandel, Sportdetailhandel, Elektronikdetailhandel) des Kompetenzzentrums für Retail Branding am Forschungszentrum für Handelsmanagement der Universität St.Gallen.

 

Autoren: Thomas Rudolph, Maximilian Weber (2013)

 

Sprache: Deutsch

 

Der Detailhandel sieht sich aktuell mit grossen Herausforderungen konfrontiert: Ein zunehmender Einkaufstourismus, Konsumzurück-haltung, insbesondere aufgrund einer Verunsicherung gegenüber der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung, gesättigte Märkte und in vielen Branchen eine stärkere Wettbewerbsintensität durch neue Konkur-renten aus dem Ausland und dem Online-Kanal.

Mit Kundeninspiration können Shopper aus ihrer Lethargie gerissen und Mehrumsätze realisiert werden.

Diese Studie basiert auf einer Befragung von über 1000 Shoppern in der Deutschschweiz. Die Analyse der Ergebnisse hilft dem Leser, das Gefühl für aktuelle Profilierungsherausforderungen zu schärfen und sensibilisiert ihn für neue Erfolgspotenziale durch Kundeninspiration.

Da sich diese Studie insbesondere an Praktiker richtet, wurde auf lange Fliesstexte verzichtet. Stattdessen führen über 100 anschauliche Abbildungen und Zusammenfassungen in Thesenform durch die Studie. Die Studie wendet sich gleichermassen an Manager, Händler und Hersteller. Aber auch Entscheider aus öffentlichen Institutionen, Dienstleistungsunternehmen, der Wissenschaft und Ausbildungsstätten zählen zur Zielgruppe.

Die Studien:

 

  • beschreiben detailliert den Bestimmtheitsgrad von Shoppern
  • analysieren die Informationsquellen, welche Shopper zur Inspiration heranziehen und vergleicht diese miteinander
  • untersuchen den Erfolg von Inspirationsmassnahmen
  • gehen zielgruppenspezifisch auf einzelne relevante Kundengruppen ein und hebt deren Besonderheiten in Bezug auf deren Inspirationspotenziale hervor

 

Die Studien gibt es separat für folgende fünf Branchen:

 

  • Schweizer Lebensmitteldetailhandel, 51 Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-00-2
    (Diese Studie ist nur digital mit personifiziertem Wasserzeichen erhältlich und wird per E-Mail zugestellt.)
  • Schweizer Möbeldetailhandel, 51 Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-03-3
  • (Diese Studie ist nur digital mit personifiziertem Wasserzeichen erhältlich und wird per E-Mail zugestellt.)
  • Schweizer Bekleidungsdetailhandel, 51 Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-04-0
    (Diese Studie ist nur digital mit personifiziertem Wasserzeichen erhältlich und wird per E-Mail zugestellt.)
  • Schweizer Sportdetailhandel, 51 Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-01-9
  • Schweizer Elektronikdetailhandel, 51 Seiten, A4, ISBN 978-3-906057-02-6

 

Bitte wählen Sie eine Branche aus.

CHF 49.00
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1
Leseprobe: Kundeninspiration im Schweizer Detailhandel
Leseprobe_Kundeninspiration.pdf
Adobe Acrobat Dokument 341.8 KB

Kontakt:

Universität St.Gallen

(IRM-HSG)
Forschungszentrum für Handelsmanagement
Gottlieb Duttweiler Lehrstuhl
Dufourstrasse 40a
CH-9000 St.Gallen
Tel.: +41 (0)71 224 28 56
Fax: +41 (0)71 224 71 94

www.irm.unisg.ch

shop@handelsliteratur-hsg.ch